Der BLV - BLV02-Bayern

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der BLV

Der Bayerische Landesverband (BLV) wurde 1897 gegründet und blickt somit auf eine über einhundertjährige erfolgreiche Geschichte zurück.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          

Der BLV ging aus dem 1897 in der Kaiserstadt Bamberg gegründeten Bayerischen Landesverbandes der Kanarien - und Vogelliebhabervereine hervor. Leider fehlen, von kleinen Hinweisen abgesehen, Unterlagen über das Geschehen im BLV bis nach dem 2. Weltkrieg. Die Wiedergründungs- versammlung erfolgte am 16.10.1946 in München durch Sportfreund Annetsberger in Anwesenheit von 18 Delegierten.

Der Wirkungskreis des BLV erstreckt sich über das gesamte Bundesland Bayern.

Aktuell sind dem BLV 49 Vereine mit insgesamt 490 Mitgliedern angeschlossen. (Stand April 2019)

Die Aufgaben des BLV reichen von der Ausrichtung einer gemeinsamen Bewertungsschau (Bayerische Meisterschaft) bis hin zur Pflege und Förderung der Vogelzucht.

Stolz kann der BLV auf bedeutende, weit über die Grenzen Bayerns hinaus bekannte und dem Deutschen Kanarien - und Vogelzüchter - Bund e.V. verbundene Mitglieder sein. Stellvertretend für viele sind Josef Cichon als Gründer des Kanarienfreundes, Willi Hefele als langjähriger DKB-Präsident, Ulrich Hirschmann als langjähriger DKB-Schatzmeister und Anton Geier als anerkannter DKB - Preisrichter zu nennen.
Vorzügliche Verdienste für den BLV erwarben sich Max Brunner, Gerhard Lang und Alois Graf.

Stolz ist der BLV auch auf seine Ehrenmitglieder Peter Gottschalk, Franz Reichhold, Alfred Denzinger, Erich Orleth, Heiner Scheuerlein und Claus Wagner, die aktiv am Verbandsgeschehen teilnehmen.

Seit Gründung des DKB’s waren Vereine des BLV’s mehrfach Ausrichter von Deutschen Meisterschaften. Zu erwähnen sind die Meisterschaften 1968 in Ansbach (hier wurde die Sparte Sittiche/Exoten erstmals bewertet), 1971 in München (verbunden mit der COM-Meisterschaft), 1987 in Nürnberg (40jähriges DKB-Jubiläum), 1997 in Ansbach (50jähriges DKB-Jubiläum, 100jähriges BLV-Jubiläum) und 2007 in Bayreuth.

Vorstand und Mitglieder des BLV laden bereits jetzt sehr herzlich zur nächsten Bayerischen Meisterschaft ein. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü